LONGING


Ariel wird von seiner früheren Lebensgefährtin 20 Jahre nach der Trennung zum Essen eingeladen. Er erfährt, dass sie damals schwanger war und einen wunderbaren Jungen zur Welt gebracht hat, ohne es ihm zu sagen.
Doch, nicht genug: Der Junge ist vor zwei Wochen 19-jährig tödlich verunfallt. Jetzt versucht der Mann, der nie Vater werden wollte und nun Vater eines Jungen ist, den er nie mehr treffen kann, mit seiner unerwarteten Rolle fertig zu werden. Der Film erforscht auf sanfte und äusserst humorvolle Art das Eltern- und Vatersein …
Longing ist ein Film, der einen in jeder Beziehung verblüfft und im besten Sinn berührt, den man ganz einfach wärmstens weiterempfehlen möchte, weil er so vieles aus der eigenen Lebenserfahrung zum Schwingen bringt. Die Geschichte ist so reich und vielschichtig, ohne kompliziert zu sein. Sie ist humorvoll, auch wenn ihr ernster Ansatz dies gar nicht vermuten liesse, und sie steckt voller Überraschungen.

Publikumspreis Venice Days, Giornati degli Autori, Mostra del Cinema Venezia 2017
Public Award Jerusalem International Filmfestival 2017

Israel 2017 :: Drama :: Drehbuch SAVI GABIZON :: Regie SAVI GABIZON :: Kamera ASAF SUDRY :: Darsteller ELLA ARMONY (Lilia), SHAI AVIVI (Ariel Bloch), SHMIL BEN Ari (Amnon), SALIM DAU (Restaurant Besitzer), EREZ DRIGES (Sportgeschäft) u.a :: Dauer ca. 103 Min. :: Start Do, 8.2.18 :: mehr über den Film

[trigon film]

Trailer hebräisch :: deutsch :: français

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.